Sonntag 21 Januar 2018

rc44_2011_winnerOracle Racing gewinnt Fleet Race Serie

Der Ausnahmesegler und Ideengeber Russell Coutts triumphiert bei der einzigen Wettfahrt des heutigen Tages. Bei enorm schwierigen und trickreichen Bedingungen holte sich das amerikanische Team des Bootseigners Larry Ellison nicht nur den Tages-, sondern auch den Gesamtsieg. Das Geheimnis von Oracle Racing: „Man muss nicht andauern riskieren um zu siegen, es ist wichtig beständig gut zu segeln. Wir genießen es immer wieder an den Traunsee zurück zu kehren!“, so Russell Coutts, Taktiker.

Das österreichische AEZ RC44 Sailing Team hat mit einer weiteren soliden Leistung aufgezeigt, sie kreuzten bei der heutigen Wettfahrt als siebentes Boot die Ziellinie. Da nur ein Rennen gefahren wurde gelang es dem heimischen Team um nur knappe drei Punkte nicht das schwedische America’s Cup Syndikat Artemis Racing in der Gesamtrangliste zu überholen. „Heute und gestern solide gut gesegelt. Die Punkte für eine Top 10 Platzierung haben wir am ersten Fleet Race Tag vergeben“, sagt Christian Binder, Taktiker des heimischen Teams. Diesen Aufwärtstrend will das AEZ RC44 Sailing Team beim nächsten Event in Cagliari fortsetzen.

Nun heißt es die vollkarbon Yachten wieder in ihre 40 Fuß Container zu verpacken und sie auf die Reise nach Italien zum nächsten Event, dem RC44 Cagliari Cup, zu schicken. Von 29.Juni bis 3.Juli liefern sich die Stars des America’s Cup in Sardinien heiße Duelle in Match und Fleet Racing. Insgesamt führt Oracle Racing nach zwei Veranstaltungen vor Team Aqua (GBR) und Katusha (RUS).

Das Organisationskomitee von PROFS Marketing, rund um Christian Feichtinger und Peter Farbowski, freut sich schon auf nächstes Jahr, wenn die RC44 Championship Tour zum fünften Mal in Folge am österreichischen Traunsee gastiert. Noch nie zuvor gab es im RC44 Zirkus einen Tourstop der so oft hintereinander am Programm stand. Darauf kann PROFS als Veranstalter stolz sein.

 

Die Ergebnisliste und Videos finden Sie unter: www.profssailing.com