Sonntag 21 Januar 2018

RC44_Tag1Bislang wurde trainiert und ein Langstreckenrennen um den Grand Prix of Gmunden gesegelt, ab heute geht es um die Wurscht: Der RC44 Austria Cup startet mit einem Matchrace-Tag ins Porgramm, ab Donnerstag geht es mit den Fleet-Races weiter, letzte Startmöglichkeit ist am Sonntag, den 15. Mai um 15.00 Uhr; danach folgt die feierliche Siegerehrung.
Mit dabei ist neben Russel Coutts, Paul Cayard & Co das österreichische AEZ Sailing Team, diesmal durch zwei internationale Profis verstärkt. Der Kroate Karlo Kuret wird das Großsegel, der Portugiese Nunu Bareto die Genua trimmen. Das neue Format, in dem das Fleetrace mehr Bedeutung hat, sollte den Österreichern (die sich im Matchrace nie in Szene setzen konnten) zugute kommen – man hofft auf einen Platz im Mittelfeld. Ob es klappt? Bald wissen wir mehr …

Wer nicht das Glück hat und das Geschehen vor Ort verfolgen kann, hat die Möglichkeit per Lifestream alle Wettfahrten hier zu verfolgen.

(c) RC44.at


Long Distance Trophy – Grand Prix of Gmunden
Offizielle Ergebnisliste:
1. No Way Back
2. Team Ceeref
3. Aleph Sailing Team
4. Islas Canarias Puerto Calaria
5. Oracle Racing
6. Katusha
7. Team Nika
8. Team Artemis
9. Synergy Russian Sailing Team
10. Ironbound
11. Peninsula Petroleum Sailing Team
12. AEZ RC44 Sailing Team
13. Team Aqua – DNS

www.rc44.at