Donnerstag 18 Januar 2018

marc simmerSpänglercup, Union Yachtclub St. Gilgen, 31. 5./1.6.2008

Bereits zum 24. Mal hat der UYCWo zum traditionellen Spänglercup der Jugendklassen geladen, und auch dieses Jahr sind wieder viele Teilnehmer gekommen. Das Wetter war schön und auch der legendäre Brunnwind hat sich an beiden Tagen eingestellt. Wie so oft etwas tückisch und nicht immer ganz beständig. Besonders an der ufernahen Optibahn hat dies teilweise zu nicht wirklich erfreulichen Diskussionen über so manche Entscheidung der Wettfahrtsleitung gesorgt. Etwas einfacher waren die Bedingungen unter der Falkensteinwand auf der Zoom und 420er-Bahn. Für „Recht und Ordnung" hat auf dieser Bahn übrigens ein Schiedsrichterteam aus Oberösterreich vom UYCMo gesorgt - einen Dank dafür nach Mondsee. Für starke Konkurrenz auf der Opti-Bahn haben zahlreiche gute Segler/Innen aus Ungarn gesorgt. Mark Simmer vom Traunsee belegte den 2. Rang hinter einem und vor zwei weiteren Ungarn. Erst ab Platz 5 die weiteren Österreicher. Somit hat Mark einmal mehr seine Nominierung in das EM-Team bestätigt, die noch im Juni am Gardasee beginnt. Wir werden selbstverständlich ausführlich darüber berichten.

CARINA ZIEHEREbenfalls gute Ergebnisse gibt es von den Zoom-Segler/innen zu berichten. Es gab 4 Platzierungen in den Top-10. Carina Zieher 5., Florian Haberl 7., Julia Häupl 8., Franziska Freinberger punktegleich 9. Den Trainer freut das - offensichtlich zeigt das ausgiebige Training vom letzten (verlängerten) Wochenende am Gardasee Wirkung. Diese Leistungen geben auch Hoffnung auf gute Platzierungen bei der im Juli in Norwegen stattfindenden Weltmeisterschaft.

Im 420er erreichte Vali Richter den 4. Platz. Florian Felzmann verzichtete auf die erste Wettfahrt, dafür hatte er Möglichkeit eine Wettfahrt auf einer RC 44 am Traunsee mitzufahren - eine Entscheidung die er sicherlich nicht bereuen wird! Dank hervorragender scatt motorboot„Zwischenzeiten" der Mutter mit dem Auto und eines Trainers mit dem Motorboot kam er gerade noch rechtzeitig zum Start der 2. Wettfahrt, die er umgehend als dritter beendete. Dank der Plätze 2 und 5 am Sonntag reichte es trotz einem Frühstart in der 3. Wettfahrt und nur einem Streicher bei zwei mal voller Punktezahl für Platz 5.


Alle Ergebnisse unter:  www.uyc-wolfgangsee.at