Donnerstag 18 Januar 2018

Die ISAF hat das Kiteracing zugunsten der Windsurfer aus dem olympischen Programm genommen – zum Bedauern des OeSV
Im Zuge der Jahreskonferenz der ISAF, die im November in Irland stattgefunden hat, wurde in mehreren Gremien noch einmal über das Thema Kiteracing als olympische Segeldisziplin in Rio 2016 abgestimmt. Nach mehreren Durchgängen, die alle zugunsten des Kiteracing als Ersatz für die Disziplin RS:X (Windsurfen) ausgegingen, wurden aber sämtliche Beschlüsse der letzten Monate durch die Generalversammlung (General Assembly) overruled, womit nach letztgültigem Beschluss in Rio 2016 wieder das Windsurfen in der Klasse RS:X als olympische Disziplin ausgetragen wird.

Für den OeSV, der stets für das Kiteracen stimmte, ist diese Entscheidung kein Grund zur Freude: Man hatte in den letzten Monaten das Kiteracing favorisiert und auch schon den Grundstein für eine erfolgsversprechende Olympiakampagne gelegt.
Besonders aus Sicht der hochmotivierten Sportlerinnen und Sportler bedeutet diese Entscheidung einen herben Rückschlag, auch OeSV-Trainer Christoph Sieber, der bereits sehr viel Kraft und Leidenschaft in den Aufbau einer schlagkräftigen Kiterace-Gruppe gesteckt hat, zeigte sich enttäuscht: „Windsurfen hat sich seinen Olympiastatus verdient. Nicht verdient hat Kiteboarden, dass es nach sechs Monaten der bereits begonnenen umfangreichen Arbeit und Planung einen derartigen Rückschlag hinnehmen muss. Es wurde viel Zeit, Geld und Energie auf allen Seiten verschwendet. Die ISAF muss als Schlussfolgerung der Ereignisse seine umfangreichen und teuren Entscheidungsfindungsprozesse grundlegend in Frage stellen. Kiteracing wird weiter wachsen und den Olympiastatus 2020 anstreben."
Die Entscheidung der ISAF muss nun noch vom IOC abgesegnet werden, von einer neuerlichen Änderung ist aber nicht auszugehen.
In Anbetracht der neuen Situation wird der OeSV eine neues Konzept ausarbeiten, wie sowohl im Windsurfen als auch im Kiteracing mittelfristig geplant und gearbeitet werden kann und soll.

Folgende olympischen Klassen wurden am 10.11.2012 von der ISAF fixiert

Men's Board - RS:X
Women's Board - RS:X
Men's One Person Dinghy - Laser
Women's One Person Dinghy - Laser Radial
Men's 2nd One Person Dinghy - Finn
Men's Skiff - 49er
Women's Skiff - 49erFX
Men's Two Person Dinghy - 470
Women's Two Person Dinghy - 470
Mixed Two Person Multihull - Nacra 17

http://www.sailing.org/news/32854.php

Bericht von: Judith Duller