Sonntag 21 Januar 2018

29er_2010Am Pfingstwochenende wurde auch heuer wieder die traditionell gut besetzte 29er und Mustoskiff Regatta auf dem Alpsee im Allgäu mit Teilnehmer aus 5 Nationen ausgetragen.

Am ersten Tag gab es schwierige und drehende Winde, es konnten 5 Wettfahrten, die ganz schön an die Substanz der Konzentration und Kräfte ging.

Damit hatten unsere 29er Segler ihre Schwierigkeiten und belegten somit im Mittelfeld die Plätze 12./16. und 19. Bei den Mustoskiff konnte Klaus Costadedoi mit guter Bootsgeschwindigkeit und taktisch sauberen Segelns den 5. Platz Platz im Zwischenklassement belegen.

Am zweiten Segeltag herrschte bei wunderbarem Sonnenschein Flaute, dadurch konnten Kräfte für den letzten Segeltag gesammelt werden. Dies war auch notwendig, den Montagsblies der Wind aus West mit 4-5 Beaufort über den See.

Das Team Michael Praxmarer/Florian Haberl segelten mit den Plätzen 2/3/5/8 auf den hervorragenden 8.Gesamtplatz. Christa Feldham/Moritz Zieher schafften es gerade noch unter die ersten 10.
Carina Zieher/Manuel Moravec belegten wie schon am ersten Tag den 12. Platz.

Für die Oberösterreichischen 29er Segler ist dies eine sehr gute Leistung, wobei zur Spitze im Moment noch einiges fehlt.
Die Schweizer beherrschten sowohl bei den 29er als auch bei den Mustoskiffs das Geschehen. In der Gesamtwertung der Mustosegler schob sich durch solides Segeln und wenig Kenterungen Günther Zieher noch auf den 5.Platz.
Klaus Costadedoi verlor ein wenig, durch Kenterungen an Boden und wurde noch ausgezeichneter 7. Für die Zukunft kann man von ihm in dieser Klasse noch einiges erwarten, denn beim Bootsspeed ist er sicher einer der schnellsten. Unser bester Mustosegler in Oberösterreich – Martin Mayerhofer konnte wegen einer Verletzung leider nicht teilnehmen, er belegte in den letzten Jahren fast immer bei dieser Veranstaltung den 2. Platz!

Für einige 29er Segler ist im Moment lernen an der Tagesordnung, die Matura ruft.
Somit wird in nächster Zeit das Training zurückgenommen. Mit vollem Elan geht es ab Mitte Juli weiter, im August stehen die Englische und die Österreichische Meisterschaft auf dem Programm.