Donnerstag 18 Januar 2018

opti_2010Mit dem Schwerpunkt in Podersdorf begann am vergangenen Wochenende die österreichische Schwerpunktsaision. Das starke österreichische Feld wurde noch mit Teilnehmern aus SVK und CZE verstärkt. Aus Oberösterreich waren 8 Segler/innen am Start. Erstmals wurde das Attersailteam von der jungen Übungsleiterin Marlen Hotwagner betreut, die das bestens gemacht hat – an dieser Stelle ein herzlicher Dank.

Der Samstag brachte leichte Winde, dafür Sonnenschein und Wärme. Bei 1 bis 2 Bf konnten 3 Wettfahrten gesegelt werden. Matthäus Hofer (UYCAs) konnte sich gleich in der ersten Wettfahrt auf Platz fünf einreihen und ging am Abend nach drei Wettfahrten auch mit Platz fünf  in die Zwischenwertung. Matthäus hat bereits in der letzten Saison ansprechende Leistungen gezeigt, ebenfalls ist er beim Auslandsschwerpunkt in Portoroze zweitbester Oberösterreicher nach Daniel Hoff geworden. Er ist heuer ebenso wie Konstantin Punzet (SCATT) ins Team Österreich der Optivereinigung aufgerückt (Daniel Hoff ist schon von Anfang an dabei!).

Der Sonntag brachte dann noch leichtere Winde. Nach einem erfolgreichen Startversuch musste die Wettfahrt leider abgebrochen werden, sehr zum Leidwesen von Konstantin Punzet, der lange geführt hatte. Somit war das Ergebnis vom Samstag auch schon das Endergebnis, mit drei Wettfahrten zum Glück ausreichend für eine Schwerpunktwertung.

Mit Platz 6 in der Bestenliste ist Daniel Hoff fix für die EM qualifiziert, Matthäus Hoffer fehlen nur noch wenige Punkte für eine Qualifikation.