Sonntag 21 Januar 2018

Star_as09Die Austrian Olympic Classes 09 mutierten zur Chefsache – sämtliche Favoriten wurden ihrer Rolle gerecht, jetzt wartet Weymouth.

Der Wind war am heutigen Abschlusstag nicht kräftig genug um die 290 Segler ein weiteres Mal um den Kurs zu schicken, womit zwischen Kammer und Attersee alles beim Alten bleibt.  Matthias Schmid und Florian Reichstädter bestätigen ihren derzeitigen Höheflug und zelebrieren in der 470er Klasse ihren vierten Meistertitel. „Im Moment klappt bei uns alles wie am Schnürchen, gewinnen ist immer eine feine Sache, obendrein wenn man zu Hause erfolgreich ist“, frohlockt das Duo, das sieben von acht Wettfahrten als erste beendte. Hans Spitzauer und Adi Lützlbauer sichern sich mit vier Tagessiegen letztendlich überlegen Star-Gold, „Heimsiege“ landen unter anderem Michael Gubi (Finn) sowie das Atterseer Duo Michael Schönleitner & Philipp Rakuschan.

Die Wetterlage machte das Unternehmen Meisterfindung nicht unbedingt einfach, dass mit Ausnahme der Laserklasse in allen übrigen Disziplinen die notwendigen Durchgänge für die Titelvergabe zu Stande kamen, zeugt für das exzellente Timing der Wettfahrtleiter. Andreas Geritzer, der die Laserkonkurrenz gewann, darf sich aufgrund von nur vier gesegelten Wettfahrten lediglich als Sieger des Europacups glücklich schätzen, nicht aber als Staatsmeister. „Dafür wären sechs Wettfahrten notwendig gewesen“, so der 31-Jährige, der dennoch von einem zufrieden stellenden Auftritt spricht. „Die Konkurrenz war international gut besetzt, das Niveau absolut ansprechend.“
Nach dem nationalen Wettsegeln bricht der OESV-Olympiakader morgen in Richtung Weymouth (GBR) auf. Während das heimische 470er Quartett, Florian Raudaschl und Andreas Geritzer in Salzburg abheben, reist der EM-Dritte Nico Delle Karth aus Zadar an. Partner Niko Resch soll nach einer ärztlichen Untersuchung in den nächsten Tagen folgen. Mit der Skandia sail for Gold Regatta steht von 14.-19. September der letzte Weltcup der heurigen Saison und zugleich der erste internationale Schlagabtausch im Olympiarevier von 2012 auf dem Programm.