Sonntag 21 Januar 2018

29er_in_Aktion_vor_KielTraditionell begann die Kieler Woche mit den olympischen Klassen. Diese hatten vorerst mit Flaute und Schwachwind zu kämpfen. Einziges oberösterreichisches Team am Start waren Florian Felzmann und Martin Lux.

Ganz andere Verhältnisse dann bei den internationalen Klassen. Spektakel pur lieferten die 29er bei Starkwind auf der Innenbahn „Hotel“ vor dem Olympiazentrum in Kiel. Vom OÖ Landeskader nahmen 3 Teams hier Teil um Erfahrung für die WM am Gardasee zu sammeln. Hohe, steile Wellen und Wind bis zu 25 Knoten verlangten den Teilnehmern alles ab, trugen aber dazu bei, dass Segeln vom Feinsten gezeigt wurde.

Vor allem konnten bei diesen Verhältnisse die Franzosen, Engländer, Dänen und Holländer ihr seglerisches Können und vor allem ihre akrobatische Bootsbeherrschung ausspielen. Für unsere Österreichischen Teams gab es bei diesen Bedingungen Licht und Schatten: Michael Praxmarer und Florian Haberl kamen am ersten Tag gut zurecht und belegten den 38 Zwischenrang von 74 Booten. Leider mussten sie am zweiten Wettkampftag wegen einer Fußverletzung von Michael infolge eines Überschlages die Serie vorzeitig aufgeben. Carina Zieher und Manuel Moravec waren am ersten Tag mehr mit Boot und Welle beschäftigt, als sich um Taktik und Segeln zu kümmern. Leider konnten sie in den nächsten Tagen nicht mehr teilnehmen da Carina mit schwerer Grippe das Bett hüten musste.

 

Erfreulich war das Abschneiden von Franziska Freinberger und Moritz Zieher die bei diesen schwierigen Verhältnissen ausgezeichnet mit den Spitzenteams mithalten konnten. Leider kassierten sie durch ihr aggressives Startverhalten zwei Frühstarts und verpassten somit trotz der guten Plätze 11, 17 und 21 die Goldfleet. In der Silberfleet erreichten sie bei den zwei Finalwettfahrten einen 3. Platz und einen überlegenen Start-Ziel Sieg. Alle Ergebnisse auf www.kielerwoche.de.

Schon am Dienstag fahren unsere Teams zum Gardasee um an der Intervela teilzunehmen. Vor allem die guten Finalwettfahrten von Franzi und Moritz lassen uns wieder auf gute Leistungen hoffen. Einstellung und Selbstvertrauen dürften auf jeden Fall stimmen!

 

Ergebnisliste